Die Geschichte eines alten Namens

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Namensgeschichte

Der Name Dettling setzt sich aus einer Vorsilbe Dett- und einer Endung -ling zusammen, wie die Namensgestaltung um den Beginn unserer Zeitrechnung bei einigen germanischen Stämmen im niederdeutschen Raum (etwa zwischen Ostwestfalen und der Nordseeküste, begrenzt durch die Flüsse Weser und Elbe) üblich war.

Mit den späteren Wanderungsbewegungen nach Süden und Westen lassen sich auch die Wurzeln zu den in Alamannien siedelnden Germanen finden. Dabei wurde die Machart dieses Namens und seiner vielen Verwandten mit dem gleichem Aufbau in den heute deutschsprachigen Raum nördlich der Alpen exportiert. Eingegrenzt zwischen dem alten römischen Rätien und dem späteren Burgund zwischen Oberrhein und der Schwäbischen Alb. Durch den Seltenheitswert im deutschsprachigen Raum ist der Name Dettling relativ leicht einzugrenzen. Insbesondere die Vorsilbe Det-/Döt- wird bis heute nur in wenigen Familien- und Vornamen vorgesetzt.

Bis etwa 1000 n. Chr. dominierten im damaligen deutschen Reichsgebiet meist nur Vornamen zur Personenbenennung. Erst danach wurden zur besseren Unterscheidung die Namen der Sippen (wie vermutlich bei Dettling), Beruf, Wohnort usw. als Familiennamen angenommen.

Besucherzähler | Visitor Counter | Compteur de visiteurs

Heute 93

Gestern 60

Woche 236

Monat 1091

Insgesamt 150277

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

Kalender | Calendar | Calendrier

Keine Termine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.