Ein Kreuz im Wald zwischen Tumlingen und Salzstetten

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Dettling Weltweit

Dettling-KreuzAm 13. April 1948 berichtet das Schwäbische Tagblatt von einem tragischen Unfall bei Waldarbeiten im Wald zwischen Salzstetten und Tumlingen.

„Der 21jährige ledige Holzhauer Johannes Dettling verunglückte bei Holzfällarbeiten tödlich. Als er unerklärlicherweise in Richtung einer fallenden Tanne lief, wurde er von einem Ast am Kopf getroffen“

Nach 64 Jahren erinnert noch immer ein Gedenkkreuz im Wald an dieses Ereignis, das vom Kolpingverein in Salzstetten gestiftet wurde. Unser Mitglied Gerhard Müller führte uns zu diesem entlegenen Platz, der dieses Dettling-Denkmal beherbergt.

Quelle: Dettling-Magazin 2012

Besucherzähler | Visitor Counter | Compteur de visiteurs

Heute 110

Gestern 113

Woche 319

Monat 3381

Insgesamt 364388

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.